Sehr geehrte Damen und geehrte Herren,

die Euro VI PKW Abgasgesetzgebung tritt dieses Jahr in Kraft. Jeder Hersteller hat seine Hausaufgaben gemacht und seine Motoren entsprechend weiter entwickelt. Was jetzt am Auspuff heraus kommt, ist in Teilen bereits sauberer als die Umgebungsluft. Darüber hinausgehende Verbesserungen bzw. Emissionsminderungen zu erzielen wird herausfordernd. Allenfalls die Erweiterung der Homologation um reale Fahrversuche erfordert zusätzliche Entwicklungsaufgaben und damit einhergehend auch zusätzliche „Fahrversuchs“ - Messaufgaben.

 

Welche Aufgaben kommen stattdessen auf die Prüfstandsmesstechnik zu? Die CO2-Minimierung ist und bleibt einer unserer Hauptthemen. Hier wird auf Grund sinkender Kraftstoffverbräuche eine immer detaillierte und granularere Messtechnik notwendig, und zwar über den gesamten Luftpfad hinweg: von der Ansaugung über die Aufladung, Einspritzung, Verbrennung, Rückführung und Abgasnachbehandlung. Speziell die Einspritzung und Verbrennung, gepaart mit unterschiedlichsten Kraftstoffarten und -Qualitäten, wird uns in naher Zukunft umtreiben.

 

Nicht zu vergessen ist die Wirtschaftlichkeit der Prüfstandsmesstechnik. In Zeiten weiterhin sinkender bzw. geringer Autoverkaufszahlen in Südeuropa wird jede Investition kritisch hinterfragt.

 

Die AVL Roadshow Prüfstandsmesstechnik 2014 stellt sich diesem weiten Spannungsbogen und hat den Anspruch, technische Neuerungen und deren Anwendung aufzuzeigen. Es werden die Schwerpunkte Abgas- und Partikelmesstechnik, Entwicklungsmethodik, Verbrauchsmesstechnik sowie Indizierung behandelt.

 

Das Programm gestaltet sich wie folgt:

9:00 - 9:30 Begrüßung
9:30- 10:00 Die Anforderungen der Kraftstoff­verbrauchs­messtechnik im Wandel der Zeit
10:00 - 10:30 Der befeuerte Reibleistungsmotor -
Ein neues Werkzeug zur CO2-Minimierung
10:30 - 11:00 Kaffeepause
11:00 - 11:30 Indizieren mit minimalem Einfluss auf die Verbrennung: Neue Mess­zünd­kerzen für aufgeladene GDI-Motoren
11:30 - 12:00 Management von Brenn­raum­drucksensoren im Prüffeld: Sensor­identifikation, Kalibrier­daten­management, Lebens­belastungs­aufzeichnung
12:00 - 13:30 Mittagspause
13:30 - 14:00 Möglichkeiten und Grenzen der Wartung, Reparatur und Validierung von Partikel­anzahl­mess­technik beim Kunden vor Ort im Prüffeld
14:00 - 14:30 Evolution der PN Probenentnahme für den Einsatz im Rohabgas
14:30 - 15:00 Kaffeepause
15:00 - 15:30 Vereinfachte Auswertung und Modellierung von Prüfstandsversuchen zur ECU-Kalibrierung
15:30 - 16:00 Concerto-Composer: Ein verbessertes Werkzeug zur Zusammenführung unterschiedlichster Datenquellen in ein gemeinsames Datenfile
16:00 - 16:30 Besichtigung des Prüffeldes (nur in Magdeburg und Pfungstadt)
16:30 Ende der Veranstaltung

In unserer Geräteausstellung haben wir ausgewählte Produkte vor Ort. Ich freue mich, Sie auf einer unserer Veranstaltungen in Stuttgart, Ingolstadt, Magdeburg oder Pfungstadt begrüßen zu dürfen.

 

Freundliche Grüße,
Dr. Stefan Bergold
Affiliate Business Unit Manager Measurement & Instrumentation
AVL Deutschland GmbH

 

 

 

Die Roadshow findet an folgenden Tagen und Orten statt:

  • Dienstag, den 11. Februar in Stuttgart
  • Donnerstag, den 13. Februar in Ingolstadt
  • Dienstag, den 18. Februar in Magdeburg (IKAM)
  • Donnerstag, den 20. Februar in Darmstadt (TÜV Hessen)

 

Die Teilnahme ist kostenlos.
 

Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist, deshalb melden Sie sich bitte schnellstmöglich an.

 

Für weitergehende Fragestellungen wenden sie sich an
 

AVL Deutschland GmbH
Peter-Sander-Straße 32, 55252 Mainz-Kastel
Telefon +49 6134 7179-0, Telefax +49 6134 3588
E-Mail avl.deutschland@avl.com
 

 

 

 

Veranstaltungsorte und Termine

 
Dienstag, 11.2.2014 Stuttgart
 
 
 
Donnerstag, 13.2.2014 Ingolstadt
 
 
 
Dienstag, 18.2.2014 Magdeburg
 
 
 
Donnerstag, 20.2.2014 Pfungstadt